Prof. Dr. Torsten Schäfer

Prof. Dr. Torsten Schäfer

Freier Autor, Umweltjournalist und Wildnispädagoge, Professor für Journalismus und Textproduktion; Mail: torsten.schaefer@posteo.de; Twitter: @gruenjournalist (Hochschule) + @umweltredakteur (privat)

Mit Lyrik und Lesungen fing alles an, der Pfad zum Schreiben war mit 18 beschritten. Beruflich gelernt habe ich es dann beim Journalistik-Studium in Dortmund. Dazu kamen ein Europamaster in Aachen und die Politik-Promotion. Danach habe ich als Journalist gearbeitet und nicht wieder aufgehört (u.a. für GEO, taz, Süddeutsche Zeitung). Ich schreibe nach wie vor meistens Natur- und Reisereportagen und Wissenschaftsartikel, heute meist für die FAZ. Hinzu kamen viele Weiterbildungen und Seminare, die ich für Journalisten gebe – meist zu ökologischen oder europäischen Themen. 2013 bin ich Journalismus-Professor in Dieburg geworden, wo ich das Portal Grüner-Journalismus leite. Ein Arbeitsschwerpunkt ist neben Europaberichterstattung sowie Texten und Storytelling der Umweltjournalismus – auch, da ich Naturredakteur bei der internationalen GEO-Ausgabe war und dazu in der Online-Redaktion der Deutschen Welle gearbeitet habe. Umweltthemen stehen seit 2003 im Fokus meiner Arbeit als Reporter, v.a. Fischerei, Arten und Klima. Das hat mit frühen Naturerfahrungen zu tun, mit der Arbeit in Umweltgruppen und dem Ziel, Förster zu werden – aber auch mit dem Hinauswollen. Mich zieht es in den heimischen Wald, mit Forschungen nach Vietnam und für Wanderungen nach Schweden und Norwegen, wo ich regelmäßig in Oslo lehre.

Preise und Stipendien

  • Athene-Preis für gute Lehre der TU-Darmstadt (FB Gesellschaftswissenschaften) mit Prof. Dr. Nina Janich, 2020
  • Forschungspreis (Kategorie öffentliche Wirkung) der Hochschule Darmstadt, 2019
  • Wahl in die #nachhaltige 100 der Triodos-Bank (Twitter-Ranking zur Nachhaltigkeit), ab 2018
  • Projekt der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ u.a. für das Team von Grüner-Journalismus 2014
  • Recherche-Stipendium des Earth Journalism Network 2011
  • Borchers-Plakette der RWTH Aachen (Dissertation) 2010
  • Springorum-Medaille der RWTH Aachen (Masterarbeit + Studium) 2006
  • Förderpreis des Europäischen Zentrums für Integrationsforschung 2006
  • Nachwuchspreis für Technikberichterstattung (Verband der Elektrotechnik) für einen Artikel in der Süddeutschen Zeitung über Brennstoffzellen 2005
  • Preis für Umweltberichterstattung (Gesamtwerk) des Naturschutzbundes NRW (Nabu) 2005
  • Martin-Schmeißer-Preis der Universität Dortmund (Diplom) 2004
  • Studienstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung 1999-2006

Weiterbildungen: Onlinerecherche und Recherche in Sozialen Medien, vier Kurse 2009-2013; Henri-Nannen-Schule (bei Ulf Grüner und Boris Kartheuser); Kräuterausbildung bei Daniela Wollf, Hamburg, 2010; Rheinfischen bei Michael Schlögl, 2014; Hochschuldidaktik, Arbeitsgemeinschaft der Fachhochschulen Hessen, Taunus, 2014; drei Kurzzeit-Retreats im Kloster „Buddhas Weg“ in Siedelsbrunn, Kairos – die erfüllte Zeit, 2016, Benediktus-Hof Holzkirchen bei Claus Eurich; Jahresausbildung zum Wildnispädagogen bei der Wildnisschule Weltenwandler, Taunus, 2020.